[A-DX] QSL Radio Prag

Ralf Ladusch
Di Mai 28 21:50:05 CEST 2013


Wieso bleiben die Hörerzahlen verborgen? Theoretisch ist es doch möglich die Anzahl und Herkunft zu bestimmen.
vy73
Ralf

Am 28.05.2013 um 21:41 schrieb adxb suess <>:

> Ja der Anteil an Programm Hörern ist - dank Internet - insgesamt
> gestiegen, manche haben erst dadurch Zugang zu den Sendungen erhalten.
> Doch der andere Teil (der"sportliche" wie es Gerald schon nannte) bleibt
> auf der Strecke. Das spannende am Radiohören fällt weg, denn Internet
> geht normalerweise immer mit Top Qualität, die Mittel- oder Kurzwelle
> unterliegt bei entfernteren Sendern der jeweiligen Ausbreitungsbedingung
> und daher kannst Du heute probieren ohne Erfolg, aber morgen, wenn Du
> Glück hast , kommt das Signal aus Peru z.B. rein. Soweit es
> empfangstechnisch möglich ist - höre ich sehr wohl ins Programm hinein,
> und vernachlässige den Inhalt eigentlich nicht. So höre ich meistens
> mindestens 30 Minuten in ein Programm. Ein Scan Verhalten
> (Stationshüpfen) ist allerdings auch nicht meins.
> Aber das macht unser Hobby ja so spannend, die Vielfalt im Ausüben.
> Eines habe ich von RSI und RFI und BNR erfahren, dass seit auf Internet
> umgestellt worden ist, die Zahl der Hörer für die Redakteure spürbar
> weniger geworden ist, also jene, die sich per Rückmeldung
> rühren(Wieviele tatsächlich via Internet hören bleibt der Redaktion
> verborgen). Bei RSI übrigens ganz krass zu spüren gewesen. Darunter
> leiden die verbliebenen Redakteuere, die Sendungen gestalten. Das war zu
> Zeiten, wo auf KW gesendet wurde, nicht so zu bemerken.
> Soweit mein Comment als "Allroundler" im Hobbybereich,
> 73 Harald
> ADXB
> 
> Am 28.05.2013 19:42, schrieb "D. Kähler":
>>> Das der Übertragungsweg egal ist, mag stimmen, so lange es nur um die
>>> Konsumation von Programmen geht.
>> 
>> Und nur darum geht es sinnvollerweise 99% der Programmanbieter. Das
>> restliche Prozent ist z.B. dieses italienische Zeitzeichenprojekt was
>> mal auf 10 MHz gesendet hat. Da ist das Programmkonzept recht
>> überschaubar und das überfordert auch keinen DXer.
>> Der Empfang von Zeitzeichensendern scheint also die reinste Form des
>> DXing zu sein, die es gibt, wenn man sich das mal überlegt.
>> 
>>> DX und Programmhören sind eben 2 Paar Stiefel!
>> 
>> Nur wird's für die DXer auch irgendwann eng, wenn das Programm den
>> meisten Programmhörern egal ist. Klar freue ich mich auch wie bolle,
>> wenn ich WMLB auf Mittelwelle aus den USA oder La Voz del
>> Incontinencia aus Quilambamba über Kurzwelle hören kann - da wird das
>> Programm natürlich zur Nebensache. Aber die großen Auslandssender sind
>> doch häufig gar keine wirkliche DX-Herausforderung mehr. Dann aber
>> trotzdem ausschließlich (!) auf die Kurzwelle zu gieren kann ich nicht
>> verstehen, dieses Schwarz-Weiß-Denken ist doch sonderbar.
>> 
>> Ob ich auf die Homepage von RTI Taipei gehe und mich mit dem Server
>> verbinde oder Woofferton einschalte, bewegt sich emotional für mich
>> auf einer recht ähnlichen Ebene. Wobei in manchen Fällen sogar der
>> Webempfang spannender sein dürfte.
>> 
>>> Jeder Übertragungsweg hat seinen (Un)-Sinn und seine Zeit. Missen
>>> möchte ich keinen (außer vielleicht DAB+, aber das ist ein anderes
>>> Thema)
>> 
>> Nun machen Sie mir nicht meine Zukunft kaputt, Herr Landei!
>> 
>> Grüßle,
>> Daniel
>> -- 
>> -----------------------------------------------------------------------
>> Diese Mail wurde ueber die A-DX Mailing-Liste gesendet.
>> Admin: Christoph Ratzer, OE2CRM  http://www.ratzer.at
>> -----------------------------------------------------------------------
>> Private Verwendung der A-DX Meldungen fuer Hobbyzwecke ist gestattet,
>> jede
>> kommerzielle Verwendung bedarf der Zustimmung des A-DX Listenbetreibers.
>> 
> 
> --
> -----------------------------------------------------------------------
> Diese Mail wurde ueber die A-DX Mailing-Liste gesendet.
> Admin: Christoph Ratzer, OE2CRM  http://www.ratzer.at
> -----------------------------------------------------------------------
> Private Verwendung der A-DX Meldungen fuer Hobbyzwecke ist gestattet, jede
> kommerzielle Verwendung bedarf der Zustimmung des A-DX Listenbetreibers.