[A-DX] Fwd: DAB+ in Frankreich

Rémy Friess
Mi Jan 9 23:31:03 CET 2019


Le 09/01/2019 19:41, D. Kähler a écrit :

> Meiner Erfahrung nach ist das (hier in Deutschland empfangbare)
> Radio aber auch über DAB+ immer noch einer der schnelleren
> Übertragungswege im Gegensatz zu den genannten TV-Verbreitungsarten.

Ja genau.

Immerhin,

- in DL.:  Klassikradio über DAB (0), über Astra (+0.4 Sekunden), online (+30 Sekunden)

- in FR.:  Radio Classique über Astra (0), online (+42 Sekunden), über DAB (+45 Sekunden)

Wieviel Verzögerung jeweils bei "0" schon vorhanden ist kann ich nicht sagen.

Ist völlig egal wenn man, wie bei Radio Classique, den ganzen Tag lang eine Musikdatei nach der anderen abspielt, aber wenn es sich um eine live Übertragung handelt, wie bei Sud Radio (auch um die 45 Sekunden Verzögerung), ist es einfach nicht akzeptabel.

DAB wird hier von kleinen lokalen Betreibern abgewickelt und die gehen eben aufs billigste.

In Deutschland fördert man DAB so gut wie möglich. In Frankreich tut man alles damit es ein echter Flop wird.


> Übrigens: Beim britischen Radioprogramm talkSport hängt meines Wissen
> sogar in der Regie eine Uhr, die immer den ungefähren delay auf einem
> oder mehreren Übertragungswegen anzeigt.

Naja, bei TalkSport könnten man sich schon um diese Dinge kümmern, ins besondere was die gleichkanal MW Netzwerke angeht. Das ständige Echo auf 1089 kHz ist kaum ertragbar. Man ist fast froh wenn die Ausbreitungsbedingungen mal nicht so gut sind und nur einer der Sender durchkommt.

Die BBC schafft es zeitgleich auf 909 kHz zu senden, von mehr oder weniger den gleichen Standorten wie TalkSport. Wieso kann TS es nicht?

73, Rémy.